Heizung

An der Wand montierte Gasheizkessel: Typen, Installationsregeln

An der Wand montierte Gasheizkessel

Das Heizen eines Hauses oder einer Wohnung ist vielleicht eines der grundlegendsten Elemente eines komfortablen Lebens, denn in einem kalten Raum wird dieses Leben selbst wie eine Hölle erscheinen, besonders im Winter. Die Lösung der Probleme der Wärmeversorgung ist jetzt sehr einfach, da es dafür viele Möglichkeiten und verschiedene Geräte gibt. Gaswandkessel können solchen Geräten sicher zugeordnet werden, da sie nicht nur Wärme in sich tragen, sondern auch in Betrieb und Installation bequem sind.

Inhalt

  • Arten von montierten Gaskesseln
  • Für die Installation erforderliche Dokumente
  • Installation eines Wandgaskessels
  • Schritt 1. Montieren Sie den Kessel an der Wand
  • Schritt 2. Anschluss an die Wasserleitungen
  • Schritt 3. Anschluss an die Gasleitung
  • Schritt 4. Anschließen des Gaskessels an das Stromnetz
  • Schritt 5. Den Kessel an das Kaminrohr anschließen
  • Schritt 6. Füllen Sie das Heizsystem mit Wasser
  • Schritt 7. Starten des Gaskessels

Arten von montierten Gaskesseln

Wie oben erwähnt, sind an der Wand montierte Gasheizkessel sehr bequem zu installieren, und das alles, weil ihr gesamter Inhalt in einem Gehäuse eingeschlossen ist. Im Inneren befindet sich fast alles, was für den normalen Betrieb des gesamten Kesselhauses notwendig ist – Wärmetauscher, Brenner, Umwälzpumpe, Steuergerät, Ausgleichsbehälter, Manometer, Thermometer und andere Elemente.

Aber nicht nur die einfache Installation zieht potenzielle Käufer an, sondern auch die einfache Bedienung, da die meisten modernen Modelle von Gaswandkesseln mit dem einfachsten Steuerungssystem ausgestattet sind, mit dem selbst Rentner oder Schulkinder umgehen können.

Montierte Gaskessel werden aufgrund ihrer Funktionalität in zwei Typen unterteilt:

  • Einkreis
  • Bypass

Einkreis Kessel heizen nur ein Haus oder eine Wohnung, dh sie werden für den vorgesehenen Zweck verwendet.

Einkreis-Gaskessel

Das Gerät eines Einkreis-Gaskessels

Doppelwandiger Gaskessel  Gleichzeitig kann es die Räumlichkeiten des Hauses heizen und die Eigentümer mit heißem Wasser versorgen.

Natürlich hat diese Art von Gaskesseln einen Vorteil gegenüber Einkreis-Heizgeräten, da ein Heizkessel zwei Probleme gleichzeitig löst. Denken Sie jedoch daran, dass es irrational ist, Geld für den Kauf eines solchen Geräts auszugeben, wenn Ihr Haus über eine Zentralheizung verfügt.

Zweikreis-Gaskessel

Ein montierter Zweikreis-Gasheizkessel erwärmt das Kühlmittel und liefert Warmwasser

Schema eines Gas-Zweikreis-Kessels

Das Gerät eines Zweikreis-Gaskessels

Durch die Methode der Abgasentfernung werden montierte Gaskessel in zwei Typen unterteilt:

  • mit offener Kamera
  • mit einer geschlossenen Brennkammer.

In Kesseln mit offener Kammer kommt Luft zur Aufrechterhaltung des Verbrennungsprozesses direkt aus dem Raum, in dem die Heizanlage installiert ist, und alle Abgase strömen durch einen Schornstein.

Wenn Sie keinen Kamin haben oder sich für die Installation eines Gaskessels in der Wohnung entscheiden (natürlich verfügt dieser Gehäusetyp nicht über einen Kamin, der durch behördliche Dokumente vorgesehen ist), können Kessel mit geschlossener Brennkammer verwendet werden. Der Satz dieser Heizvorrichtung enthält eine Rauchabzugsanlage, die Verbrennungsprodukte mit einer speziellen Turbine gewaltsam aus dem Kessel entfernt.

Kessel mit geschlossener Brennkammer haben mehrere Vorteile:

  1. Sie verbrennen keinen Sauerstoff im Haus.
  2. Sie müssen keinen Schornstein installieren.
  3. Benötigen Sie keine frische Luft von außen.

Obwohl in diesem Fall kein herkömmlicher Schornstein benötigt wird, muss ein ähnliches Heizsystem mit einem koaxialen Schornstein ausgestattet sein, dessen Kosten um ein Vielfaches geringer sind als die Kosten für die Installation eines Standardauspuffrohrs. Ein ähnliches Gerät kann auch in einer Wohnung montiert werden, dann können Sie die Intensität der Wasserversorgung und Heizung unabhängig voneinander einstellen und Stromkosten erheblich sparen.

Der koaxiale Schornstein wird auch als „Rohr im Rohr“ bezeichnet – durch das äußere Rohr des Schornsteins tritt Luft in die Wohnung ein und Verbrennungsprodukte werden durch das Innere abgegeben.

Koaxialer Schornstein

Der koaxiale Schornstein erfüllt zwei Funktionen: Er entfernt Verbrennungsprodukte und liefert Sauerstoff von außen

An der Wand montierte Gaskessel sind nach Zündart:

  • mit elektronischer Zündung
  • mit Piezozündung

Kessel, die durch Piezozündung gestartet werden, haben eine spezielle Taste auf dem Bedienfeld, nach der die Heizung gestartet wird.

Kessel mit elektronischer Zündung starten automatisch. Diese Art von Heizvorrichtung ist viel wirtschaftlicher als ihre „manuellen“ Gegenstücke, da es keinen Zünder mit einer ständig schwelenden Flamme gibt. Darüber hinaus schaltet sich der Kessel bei einem plötzlichen Stromausfall (was in Russland häufig vorkommt) unabhängig ein, während Sie das Modell mit Piezo-Zündung manuell einschalten müssen.

Vorteile von montierten Gaskesseln

  1. Fast alle Modelle von Gasaufsätzen sind mit einem Brennerleistungsregelungssystem ausgestattet, mit dem Sie die Gasversorgung je nach Bedarf problemlos im Bereich von 30 bis 100% einstellen können. Dank dieses Systems ist Ihr Kessel immer in einwandfreiem Zustand, da die Wahrscheinlichkeit der Kalkbildung in diesem Fall auf ein Minimum reduziert wird.
  2. Der Gaswandkessel ist in der Lage, seine Funktionsfähigkeit bei nahezu allen Gasdruckanzeigen aufrechtzuerhalten (natürlich nicht darüber hinaus). Für Russland ist dies sehr wichtig, da es im ganzen Land ständige Probleme mit der Gasversorgung bzw. mit Druckabfällen gibt. Einige Modelle von Anbaugeräten können selbst bei einem Druck von 5 mbar recht stabil arbeiten, natürlich nimmt die Leistung ab, aber Sie können trotzdem eine günstige Temperatur im Haus oder in der Wohnung aufrechterhalten.
  3. Moderne Gaskessel sind mit allen erdenklichen Schutzgraden ausgestattet. Sie kaufen nicht nur eine Heizung, sondern ein absolut sicheres Gerät. Wandkessel haben sofort zwei Schutzgrade gegen Zunderbildung: ein Temperaturregelsystem im Primärkreis und ein Magnetsystem zur Reduzierung der Zunderbildung. Der erste reagiert sofort auf einen kritischen Temperaturanstieg, wodurch die Bildung von Zunder vermieden wird, und der zweite trennt die Salze so, dass sie sich beim Erhitzen nicht absetzen.

Für die Installation erforderliche Dokumente

Sie haben sich nicht geirrt, um einen Gaskessel in Ihrem Haus zu installieren, benötigen Sie einige Dokumente, da Sie nicht nur ein Gerät gekauft haben, sondern ein Gerät, das mit gefährlichem Brennstoff betrieben wird – Gas.

Sie benötigen also folgende Dokumente:

  • ursprünglicher Servicevertrag;
  • ursprünglicher Auftrag zur Inbetriebnahme;
  • ein Akt der Abgrenzung zwischen einer offiziellen Organisation (zum Beispiel Gorgaz) und einem Unternehmen, das Geräte wartet

Installation eines Wandgaskessels

Betrachten Sie den Prozess für ein klareres Beispiel Installation eines Gaskessels Beim Zweikreis-Typ beachten wir nur, dass alle Vorgänge von Mitarbeitern eines Unternehmens ausgeführt werden müssen, das über alle erforderlichen Zertifikate und Dokumente verfügt.

Schritt 1. Montieren Sie den Kessel an der Wand

An der Wand montierte Gas-Zweikreis-Kessel werden mit der im Kit enthaltenen speziellen Halterung montiert. Es muss streng parallel zum Boden befestigt werden, sonst hängt Ihr Kessel ungleichmäßig, was zu einem Ausfall führen kann, der mit der Bildung von Zunder verbunden ist.

Schritt 2. Anschluss an die Wasserleitungen

Da wir einen Zweikreis-Kessel installieren, der das Haus nicht nur heizt, sondern auch mit heißem Wasser versorgt, müssen wir uns um die Installation eines Siebs kümmern. Dieser Filter ist am Heizwassereinlass zurück zum Kessel montiert. Dieser Installationsansatz verhindert ein Verstopfen des Wärmetauschers und infolgedessen dessen Ausfall. Es wird auch empfohlen, Kugelhähne auf beiden Seiten des Filters und an allen Kesseldüsen anzubringen.

Wichtig: Vergessen Sie nicht, alle vom Hersteller installierten Stopfen aus den Düsen zu entfernen.

Anschluss des Kessels an die Wasserversorgung

Anschluss von Wasserleitungen an einen Gaskessel

Schritt 3. Anschluss an die Gasleitung

Diese Operation sollte nur von zertifizierten Spezialisten des Gasservices durchgeführt werden, daher werden wir uns nicht mit den Feinheiten und Nuancen dieses komplexen Prozesses befassen. Es ist zu beachten, dass vor dem Kessel ein Kugelhahn oder ein Gasventil mit einem Gaszertifikat (andernfalls fließt Gas in Ihr Haus oder Ihre Wohnung), einem Gaszähler, einem Gasdetektor und einem thermischen Absperrventil installiert werden muss. Vergessen Sie nicht, dass sich der Gashahn an einem geeigneten Ort befinden und leicht zugänglich sein muss..

Gasanschluss

Anschließen des Kessels an das Gasnetz

Schritt 4. Anschließen des Gaskessels an das Stromnetz

Um den Gaskessel an das Stromnetz anzuschließen, müssen Sie ein dreiadriges Kabel mit einem Stecker verwenden, der so lang ist, dass er die nächste Steckdose erreicht. Befindet sich in der Reichweite keine solche, müssen Sie eine 220-V-Steckdose mit Erdung installieren.

Wichtig: Verwechseln Sie den Phasendraht nicht mit Null, da Ihr Kessel sonst nicht funktioniert.

Schritt 5. Den Kessel an das Kaminrohr anschließen

Das im Kit enthaltene Koaxialrohr wird an den Gaskessel angeschlossen und in ein speziell gebohrtes Loch in der Wand außerhalb des Raums eingeleitet.

Schritt 6. Füllen Sie das Heizsystem mit Wasser

Vor dem Starten des Kessels muss das gesamte System mit Wasser gefüllt werden, nachdem zuvor die Gasausrüstung vom Stromnetz getrennt wurde. Um diesen Vorgang auszuführen, müssen Sie das eingebaute Ventil im unteren Teil des Kessels öffnen. Wenn der Druck 0,8-1,2 bar erreicht, muss dieses Ventil selbst geschlossen werden. Das System ist betriebsbereit..

Wichtig: Sie müssen das System langsam mit Wasser füllen, damit die gesamte Luft allmählich durch spezielle Lüftungsschlitze austritt.

Schritt 7. Starten des Gaskessels

Damit Ihr Gas-Wandheizkessel installiert ist, bleibt der letzte und wichtigste Schritt – seine Einführung. Stellen Sie zunächst sicher, dass die Wasser- und Gasversorgungssysteme vollständig dicht sind. Danach können Sie das rote Band durchschneiden..

Indem Sie den Stecker in die Steckdose stecken und das Thermostatrelais auf den Maximalwert einstellen, geben Sie Ihrem neuen Haustier die Erlaubnis. Er wird sich selbst anmachen, denn dafür hat er alle Möglichkeiten.

Die Spezialisten, die Ihren Kessel installieren und in Betrieb nehmen, müssen Sie mit den Betriebs- und Betriebsregeln vertraut machen.

Lassen Sie sich von Ihrem schwenkbaren Gaskessel viele Jahre lang treu bedienen!

logo

Leave a Comment