Heizung

Heizungsrohre – welche sind besser für den Aufbau eines zuverlässigen Systems zu wählen?

Rohre zum Heizen

Welche Anforderungen stellten die Menschen zu jeder Zeit an ihr Zuhause? Wärme und Komfort sind natürlich die Hauptaspekte dieser Ausgabe. Es ist sinnlos, mit dieser Meinung zu argumentieren, da keine Argumente das Gegenteil beweisen können. Eine hohe Leistung dieser Eigenschaften kann ein effizientes Heizsystem liefern. Ja, es ist effektiv, warum Geld für Geräte, Geräte und Materialien von geringer Qualität verschwendet wird. Wir leben in einem neuen Jahrhundert, und er diktiert seine eigenen Regeln und Gesetze, und der Mensch muss sie einhalten. Für das volle Funktionieren der Kühlmittelrohre werden Heizungen benötigt: Welche sind besser zu wählen, wenn das Sortiment heute vielfältig und vielfältig ist? Versuchen wir es herauszufinden.

Inhalt

  • Grundvoraussetzungen für Heizungsrohre
  • Was beeinflusst die Auswahl der Rohre?
  • Abhängigkeit von der Heizungsanlage
  • Berechnung des Rohrdurchmessers

 

  • Arten von Rohren zum Heizen: was besser ist?
    • Metall-Kunststoff – eine universelle Lösung
    • Kupferrohre – eine lange Tradition
    • Stahl ist die beste Option für das Budget
    • Edelstahl – ein breites Anwendungsspektrum
    • Kunststoffrohre – neue Technologien des Heizungsrohrs aus dem neuen Kunststoff CPVC
    •  

      Grundvoraussetzungen für Heizungsrohre

      Zweifellos spielen Rohre eine wichtige Rolle in einem integrierten Heizsystem. Wir können sagen, dass ihre Funktion äußerst verantwortungsbewusst ist, da es die Rohre sind, die heißes Wasser vom Kessel (unabhängig von seinem Typ) an die Heizkörper liefern. Basierend auf diesem Argument ist es möglich, die Hauptanforderungen an Rohre zu bestimmen: Sie müssen langlebig sein und diese Eigenschaft über den gesamten Lebenszyklus beibehalten. Und für eine langfristige Wartung sollten die Rohre keinen Sauerstoff durchlassen, da dies zum Rosten des Systems von innen beiträgt und auch die Rohre verstopfen und „überwachsen“ werden. Infolgedessen wird die Gesamtsystemleistung verringert..

      Schwarze Pfeifen

      Schwarzes Metall wird selten für Heizkreise verwendet, es rostet schnell und muss gewartet werden

      Die Aufrechterhaltung eines optimalen Temperaturregimes hängt von der Dichtheit des Systems ab, und eine Person muss sich der Zuverlässigkeit der Rohre sicher sein, dass das Kühlmittel nicht über die Rohrkontur hinausgeht und die in der Nähe befindlichen Materialien und Geräte nicht beschädigt. Die Festigkeitseigenschaften werden weitgehend von dem Material bestimmt, aus dem dieses oder jenes Rohr hergestellt ist. Der moderne Markt bietet viele Optionen, aber Sie müssen die Situation nüchtern einschätzen und jedes Detail durchdenken, um insbesondere im Winter nicht in einer Situation höherer Gewalt zu sein. Denn Fehlfunktionen im Heizsystem in der kalten Jahreszeit sind unnötig und unerwünscht.

      Geringes Rauschen ist ein nicht weniger wichtiger Faktor. Die ruhige und komfortable Atmosphäre im Haus wird durch den ständigen Wasserfluss gestört. Und doch hat niemand das schöne ästhetische Erscheinungsbild der Pfeifen aufgehoben. Es ist nicht immer möglich, die Verkabelung in den Wänden zu verstecken, wenn beispielsweise das Haus aus Holz ist. In anderen Fällen kommen die Rohre an einigen Stellen immer noch an die Oberfläche und sind mit Heizkörpern verbunden.

      Die Rohre des Heizkreislaufs müssen in jedem Einzelfall unbedingt die oben genannten Anforderungen erfüllen, da die Auswahl der Rohre von einigen anderen Indikatoren abhängt und wir jetzt darüber sprechen werden.

      Was beeinflusst die Auswahl der Rohre?

      Bei der Auswahl der Heizrohre müssen Sie folgende Punkte beachten:

      • Dichtungstyp – extern oder versteckt;
      • durchschnittliche Kühlmitteltemperatur und -druck im Heizsystem;
      • Installation – eine komplexe oder einfache Systemkonfiguration;
      • die Position der Rohrleitung – Wenn ein Teil der Rohrleitung durch einen Raum verläuft, der nicht beheizt ist, müssen die Isolierungsoptionen überlegt werden.
      • die Fähigkeit, bei Bedarf Rohre zu reparieren und vor allem einen guten Zugang zu ihnen zu haben.

      Der springende Punkt ist, dass die Rohre aus verschiedenen Materialien bestehen, was bedeutet, dass sie Verlegungsmerkmale für die Installation, Montage des Systems und Betriebseigenschaften aufweisen.

      Abhängigkeit von der Heizungsanlage

      Wahrscheinlich weiß jeder, dass es zwei der grundlegendsten Heizsysteme gibt: zentral und individuell. Natürlich müssen Rohre einem bestimmten System entsprechen, zum Beispiel in Privathäusern und Hütten ist ein System individuell ausgestattet: Der Druck in den Rohren überschreitet in diesem Fall 2-3 Atmosphären nicht.

      Und in der Zentralheizung, die in städtischen Hochhäusern eingesetzt wird, ist ein Druck von 16 Atmosphären möglich. Grundsätzlich werden solche hohen Raten beim Start des Systems zur Reinigung der Pipeline von Staus erreicht..

      Zentralheizung

      Rohre für die Zentralheizung

      Nun sollten wir die Möglichkeit der Verwendung verschiedener Rohrtypen in diesen Heizsystemen im Detail prüfen. Grundsätzlich werden vier Arten von Rohren verwendet:

      • verstärkt – geeignet für beide Heizsysteme, da sie für einen Druck von 25 Atmosphären ausgelegt sind;
      Verstärktes Rohr

      Universelle verstärkte Rohre zeichnen sich durch ihre Festigkeit und Fähigkeit aus, kritischen Drücken beim saisonalen Crimpen standzuhalten

       

      • Polypropylenrohre werden am besten für ein einzelnes System verwendet, da sie nur für 6-10 Atmosphären ausgelegt sind;
      • Metall-Kunststoff-Rohre werden sowohl im Einzel- als auch im Zentralsystem eingesetzt. Sie sind langlebig und korrosionsbeständig;
      • Stahlrohrleitungen sind in Zentralheizungssystemen häufiger anzutreffen. Wenn jedoch eine Schweißverbindung und kein Gewinde verwendet wird, sind die Rohre anfälliger für Korrosion und die Schutzschicht des Rohrs wird zerstört.

      Wenn wir von einem System mit natürlicher Zirkulation und einem Bodenkessel sprechen, ist es schwierig, auf Metallrohre zu verzichten. Das Preis / Durchmesser-Verhältnis ist in diesem Fall optimal, da sich die Kosten für ein 1,5-Zoll-Kupfer- oder Metall-Kunststoff-Rohr und ähnliches für „schwarzen“ Stahl erheblich unterscheiden.

      In einem Wasserversorgungssystem rostet ein „schwarzes“ Metallrohr zwar schnell, dies gilt jedoch nicht für ein Zentralheizungssystem. Wasser, d. H. Kühlmittel, zirkuliert lange Zeit in einer solchen Rohrleitung, Sauerstoff verdunstet schnell und ein System aus Stahlrohren hält bis zu 50 Jahre.

      Rohre zur autonomen Heizung

      Für die Vorrichtung des autonomen Heizsystems werden hauptsächlich Metall-Kunststoff- und Kunststoffrohre gewählt

      Bei Verwendung eines Wandkessels mit einem Kupferwärmetauscher in Kombination mit einer Zwangsumwälzung, dh einer Pumpe, stören Stahlrohre nur. Erstens sieht ein aus solchen Rohren gebautes System nicht sehr ästhetisch aus, und selbst in der anfänglichen Korrosionsphase kann der dünne Wärmetauscher verstopfen. Darüber hinaus unterscheiden sich die Kosten für die Installation von „schwarzen“ Rohren nicht allzu sehr von den Kosten für die Ausstattung eines Kunststoff- und Kupfersystems.

      Moderne Heizsysteme unterscheiden sich von den vorherigen, so dass Stahlrohrleitungen sozusagen heute nicht mehr in Mode sind. Es ist oft vorteilhaft, eine Stahlrohrleitung zu verwenden, wenn mechanische Festigkeit und große Durchmesser erforderlich sind.

      Wichtig: Sie eignen sich auch zum Ersetzen von „schwarzen“ Rohren. Es ist jedoch ratsam, die Auswahl bei der verzinkten Version zu beenden.

      Berechnung des Rohrdurchmessers

      Um ein komplettes Heizsystem zu erstellen, müssen Sie sich mit der Theorie vertraut machen, insbesondere mit dem Prinzip der Berechnung des erforderlichen Rohrdurchmessers. Bei Rohrleitungen ist dieser Parameter sehr wichtig. Die korrekte Berechnung hilft, unnötigen Wärmeverlust und Energieverschwendung zu vermeiden.

      Der Durchmesser des Rohrs ist die Größe, die seine Abmessungen bestimmt. Sie können eine unabhängige Berechnung durchführen. Dazu müssen Sie einige Parameter kennen: den Innendurchmesser der Armaturen, die Armatur sowie den Nennindikator für den Innendurchmesser und die Wandstärke. Beispielsweise führt eine Vergrößerung des Durchmessers, die zur Vergrößerung des Wärmeübertragungsbereichs verwendet wird, zwangsläufig zu einem Druckabfall und einem Wärmeverlust.

      Die Berechnung des Durchmessers erfolgt nach verschiedenen Formeln und Schemata, traditionell wird zur Messung ein spezielles Zollsystem verwendet. Die Berechnung des Durchmessers hängt von vielen Faktoren ab: Druck im Verteilerrohr, Zusammensetzung und Qualität des Kühlmittels. Es ist schwer, sich alle Formeln zu merken, daher ist es besser, den einfachen Weg zu gehen und die Berechnungstabelle zu verwenden. Alles ist klar und deutlich angegeben, die Parameter des Kühlmittels, der Rohrleitungsplan und die Eigenschaften der Heizgeräte.

      Es kann gefolgert werden, dass die Berechnung nicht ignoriert werden sollte, da jedes spezifische System an die verwendeten Geräte gebunden ist und auch einen spezifischen Wärmeträger (Wasser, Frostschutzmittel, künstlicher Wärmeträger) verwendet und die Zirkulationsmethode im Heizsystem ebenfalls berücksichtigt wird.

      Arten von Rohren zum Heizen: was besser ist?

      Heizsystem aus Stahlrohren und Gusseisenheizkörper verlor seine fortgeschrittene Position und gab die Handfläche an andere Materialien und Technologien weiter. Dies ist nicht überraschend, da Leben und Wissenschaft nicht stillstehen, sondern sich ständig weiterentwickeln. Also, welche Rohre sollten Sie wählen, um Ihr Kloster zu heizen, damit es Qualität und einen erschwinglichen Preis gibt und das Familienbudget spart? Jetzt werden wir uns mit diesem Problem befassen.

      Metall-Kunststoff – eine universelle Lösung

      Dies ist eine effektive Kombination der Eigenschaften von Kunststoff- und Metallrohren. Eine solche hervorragende Harmonie ist aufgrund des spezifischen Designs möglich: Das Rohr besteht aus einer Basis aus Aluminiumlegierung, die mit Polyethylen hoher Dichte beschichtet ist. In diesem Fall ist die äußere Schicht durch eine erhöhte Beständigkeit gegenüber aggressiven Umgebungen gekennzeichnet.

      Typischerweise werden Kunststoffrohre häufig als Warmwasserversorgung sowie in Boden- und Kühlersystemen verwendet. Ihr Hauptunterscheidungsmerkmal ist ein kleiner Wärmeausdehnungskoeffizient. Mit dieser Anzeige kann die Installation den Abstand zwischen den Stützen erheblich vergrößern, und bei Verwendung können Sie auf Kompensatoren verzichten.

      Kunststoffrohre

      Kunststoffrohre – eine anständige Option

      Das Design eines Metall-Kunststoff-Rohrs hat mehrere Vorteile:

      – 100% Gasundurchlässigkeit;

      – hoher Durchsatz;

      – ausgezeichnete Reißfestigkeit;

      – ästhetisches Erscheinungsbild, das sich leicht in das Innere des Raumes einfügt;

      – lange Lebensdauer;

      – niedrige Installationskosten;

      – die Möglichkeit einer schweißfreien Verbindung;

      – große Flexibilität;

      – nicht korrodieren.

      Es gibt jedoch einige Nachteile:

      – Unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung werden Metall-Kunststoff-Rohre zerstört.

      Wichtig: Um diesen Prozess zu stoppen, muss an Stellen mit genau diesem Aufprall, dh an einem Wellrohr, ein besonderer Schutz angebracht werden.

      – Einschränkung bei der Wahl der Durchmesser.

      Dieser Rohrtyp wird durch Gewinde- oder Crimpverschraubungen durch Verkleben verbunden.

      Kupferrohre – eine lange Tradition

      Kupfer ist ein Rohrmaterial, das seit Ende des 17. Jahrhunderts bis heute aktiv genutzt wird. Dieser Trend ist kein Zufall, denn er ist eine gute Option für die autonome Heizung.

      Für die Herstellung solcher Rohre wird nur hochwertiges Kupfer verwendet, fast ohne Verunreinigungen, so dass das Kupferrohr durch Festigkeit und hohe Korrosionsbeständigkeit gekennzeichnet ist. Manchmal ist die Oberfläche der Rohre mit einer Polyvinylchlorid- oder Polyethylenschicht bedeckt. Diese Maßnahme wirkt sich positiv auf die Reduzierung des Wärmeverlusts aus, wenn heißes Wasser durch Rohre fließt, und Kondensation tritt nicht auf, wenn kaltes Wasser zugeführt wird und sich das Erscheinungsbild verbessert. Kupferrohre sind hart und weich.

      Rohrauswahl

      Kupferrohre haben eine umfangreiche Liste von Vorteilen und der einzige Nachteil ist der Preis.

      Kupferrohre haben folgende Vorteile:

      – gute Wärmeleitfähigkeit;

      – Korrosionsbeständigkeit;

      – bakterizide Wirkung;

      – ausgezeichneter Bereich der Arbeitstemperatur: -200 – + 200 Grad;

      – Mit Druckstößen und Systemgefrieren sind sie bruchsicher.

      – hoher Durchsatz, weil die Innenfläche sehr glatt ist;

      – Undurchlässigkeit für Sauerstoff;

      – lange Lebensdauer (ca. 100 Jahre);

      – ästhetischer Look.

      Das einzig Negative vor dem Hintergrund bedeutender Vorteile sind die hohen Kosten.

      Stahl ist die beste Option für das Budget

      Bis vor kurzem ruhten Stahlrohre auf den Lorbeeren der Meisterschaft, aber die alten Tage sind bereits vorbei, heute sind sie viel weniger beliebt. Es gab nur keine Alternative, aber jetzt ist sie verfügbar.

      In Bezug auf die mechanische Festigkeit und einen geringen Prozentsatz der Ausdehnung haben Stahlrohre keine würdigen Konkurrenten in Bezug auf Wärmeversorgung und Dampfheizung. Eine hohe Wärmeleitfähigkeit ist das Hauptkriterium für die Erzeugung einer Strahlungsform der Wassererwärmung.

      Stahlrohr

      Es wird empfohlen, Stahlrohre vor der Installation zu verzinken.

      Es gibt jedoch Nachteile, die erheblich sind: Stahlrohre unterliegen Korrosion, und durch Verzinkungstechniken können sie geschützt werden. Diese Option ist ideal für den Hausgebrauch. Trotzdem sind diese Rohre schwer und aufgrund ihrer Gesamtabmessungen unpraktisch zu verwenden. Bei der Installation wird Gasschweißen eingesetzt. Wenn jedoch für eine Person der Hauptaspekt der Wahl die Preispolitik ist, ist eine solche Lösung optimal.

      Edelstahl – ein breites Anwendungsspektrum

      Solche Rohre bestehen aus legiertem Stahl und verdienen allgemeine Aufmerksamkeit. Bei ordnungsgemäßem Betrieb zahlen Edelstahlrohre die anfänglichen Kosten mehr als zurück. Ihre Hauptvorteile sind Korrosionsbeständigkeit und Festigkeit. Dies sind keine „schwarzen“ Rohre, die oxidiert und mit Rost verstopft sind, sondern Rohre, obwohl teuer, aber kostengünstig. Wenn Sie sie verwenden, müssen Sie keine Armaturen, Ventile, Wasserhähne und dergleichen mehr kaufen und wechseln, was skrupellose Hersteller beschimpft.

      Edelstahlrohr

      Korrosionsbeständige Rohre – eine Symbiose aus Festigkeit, Zuverlässigkeit, Ästhetik und Langfristigkeit

      Darüber hinaus ist der Anwendungsbereich von Edelstahlrohren beeindruckend: „warme Böden und Wände“, Kesselrohre und viele andere Bereiche. Einsparungen im Gesicht, es ist besser, Geld auszugeben und dann die erhaltenen Vorteile zu genießen.

      Kunststoffrohre – neue Technologien

      Solche Rohre müssen sorgfältig und mit großer Verantwortung ausgewählt werden, da die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit des Heizungssystems von ihrer Qualität abhängt.

      Kunststoffrohre werden mit modernen Geräten hergestellt und neue wissenschaftliche Erkenntnisse werden im Produktionsprozess verwendet. Das Ergebnis sind Produkte, die den Bauvorschriften und -standards entsprechen. Solche Rohre sind nicht nur zuverlässig, sondern auch billig zu installieren. Für ihn ist keine teure Ausrüstung erforderlich, und weitere vorbeugende Arbeiten erfordern keine großen finanziellen Investitionen. Es ist erwähnenswert, dass Kunststoffrohre während des gesamten Betriebs ihre Leistung behalten und keinen negativen chemischen und physikalischen Einflüssen ausgesetzt sind.

      Rohrauswahl

      Polypropylen-Kunststoffrohre – Zuverlässigkeit und einfache, schnelle Installation

      Das Heizsystem, das auf der Verwendung solcher Rohre basiert, kann einfach und schön mit Endbearbeitungsmaterialien abgedichtet werden, daher gibt es diesbezüglich Vorteile. Mit Hilfe von Kunststoffrohren ist es möglich, komplexe Projekte problemlos umzusetzen, da deren Lebensdauer mehr als 20 Jahre beträgt.

      Zum Heizen sind alle oben genannten Rohre geeignet. Nur bei der Auswahl müssen Sie rational denken und mit der Realität Schritt halten.

      logo

      Leave a Comment