Garagendekoration

Das Gerät des Holzbodens in der Garage: Regeln, wertvolle Tipps

Das Gerät des Holzbodens in der Garage

Heute ist eine Garage ein wesentlicher Bestandteil des Lebens der meisten Familien und Autobesitzer. Darin ist nicht nur das Auto selbst zuverlässig vor vielen äußeren Einflüssen geschützt, sondern auch verschiedene Werkzeuge werden erfolgreich platziert und Schlosserarbeiten durchgeführt. Genau deshalb Garagendekoration Besondere Aufmerksamkeit sollte geschenkt werden. Der Boden, der erheblichen Belastungen standhalten muss, war keine Ausnahme. Eine der Oberflächen ist Holz Garagenboden.

Inhalt

  • Grundlegende Anforderungen an den Garagenboden
  • Holzboden
  • Empfehlungen zur Selbstinstallation

Grundlegende Anforderungen an den Garagenboden

Aufgrund der Besonderheiten des Raums muss der Garagenboden eine Reihe von Anforderungen erfüllen, deren Einhaltung es ermöglicht, eine dauerhafte und qualitativ hochwertige Beschichtung zu erhalten.

Der Boden in der Garage sollte also gekennzeichnet sein durch:

  • Hohe mechanische Schadensbeständigkeit.
  • Chemikalienbeständig.
  • Brandschutz.
  • Gute Feuchtigkeitsbeständigkeit.

Wenn Sie eine bestimmte Etage für die Garage auswählen, sollten Sie die folgenden Fragen beantworten:

1) Ist es möglich, den Boden selbst zu machen?

2) Wird es zuverlässig und kostengünstig sein??

3) Wie lange dauert dieses Geschlecht??

Wenn Sie sich also für einen Holzboden entscheiden, müssen Sie die Verlegungstechnologie genau beachten.

Holzboden

Um einen Holzboden in der Garage auszuführen, benötigen Sie Verzögerungen von 100 x 100 mm. Mit ihrer Hilfe wird eine gleichmäßige Lastverteilung auf der Bodenfläche durchgeführt. Besitzer von Garagen sollten sich daran erinnern, dass ein Holzboden eine recht kostengünstige Option für eine Garage ist, die Lebensdauer jedoch kurz ist – etwa 5 Jahre. Selbst eine hochwertige Abdichtung kann diese nicht erhöhen..

Eine große Anzahl verschiedener Chemikalien „entwässert“ den Holzboden, und die Spikereifen des Autos verletzen die Unversehrtheit der Beschichtung. Trotz der Tatsache, dass diese Mängel auftreten, ist der Boden in der Holzgarage ziemlich weit verbreitet.

Wenn Sie also mit dem Verlegen des Bodens beginnen, müssen Sie sich um eine solide und gleichmäßige Basis kümmern. Dadurch kann die Beschichtung nicht von der Schwere der Maschine abfallen. Bisher ist es üblich, drei Möglichkeiten zur Anordnung einer solchen Basis zu unterscheiden:

  • Einbau kleiner Ziegelsäulen in den Boden.
  • Installation als Basis für Betonsäulen.
  • Gießen einer rauen Betonbasis.
Holzboden

Lag Verlegung auf Ziegelpfosten

Aufgrund der Tatsache, dass es ziemlich schwierig ist, Säulen mit gleichem Niveau über den gesamten Bereich der Garage zu installieren, wird ein fester Betonsockel verwendet.

Experten empfehlen, Holzstämme nicht direkt auf dem Boden zu installieren. Es wird eine kleine Schicht Sand und Kies hergestellt, die mit Wasserdichtigkeit bedeckt ist. Dies ist ein Fehler, da sich in diesem Fall der Boden als unzuverlässig herausstellt und nicht länger als zwei Saisons dauert.

Empfehlungen zur Selbstinstallation

Die Holzbeschichtung kann ein- oder zweischichtig sein. In der Regel wird eine zweischichtige Konstruktion verwendet, wenn der Eigentümer der Garage plant, den Boden zu isolieren. In diesem Fall wird zuerst eine grobe Beschichtung aufgetragen, dann eine Schicht aus Wärmedämmstoff mit einer wasserdichten Beschichtung und einem Endbearbeitungsboden. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Dampfsperre gewidmet werden.

Verlegung eines Holzbodens auf Baumstämmen

Die zweischichtige Konstruktion des Holzbodens in der Garage bietet die Möglichkeit, eine wärmeisolierende Schicht darin zu platzieren

Bisher hat das häufigste jedoch das übliche einschichtige Design erhalten.

Montierte Stämme müssen sorgfältig mit einem hochwertigen Antiseptikum behandelt und getrocknet werden. Der zulässige Feuchtigkeitsgrad des Materials beträgt nicht mehr als 10%. Das Verlegen der Verzögerung erfolgt mit einem bestimmten Schritt, der in der Regel 40-50 cm beträgt.

Zunächst werden Leuchtturmprotokolle auf die vorbereitete Oberfläche gelegt. Ihre Stufe beträgt ca. 2 m. Die korrekte Installation wird anhand der Gebäudeebene sorgfältig überprüft. Die Befestigungsverzögerung erfolgt mit Dübeln in einem Abstand von 50 cm.

Nach einem ähnlichen Schema werden Zwischenverzögerungen gelegt. Nachdem Sie den gesamten Rahmen befestigt haben, können Sie sicher mit der Installation von Holzdielen fortfahren. Sie sind ziemlich eng und senkrecht zu den Verzögerungen gestapelt. Die Befestigung erfolgt mit Schrauben oder Nägeln..

Somit ist die Installation eines Holzbodens in der Garage recht einfach, und selbst ein einfacher Durchschnittsmann kann dies tun. Es lohnt sich jedoch, sich klar für die Wahl der Bodenoption zu entscheiden und der Technologie der Installation zu folgen.

Ist der Holzbodenprozess abgeschlossen? Vergessen Sie nicht den zuverlässigen und zuverlässigen Eintritt in die Garage..

logo

Leave a Comment