Die Garage

Garage im Land – Optionen, Projekte, Merkmale des Baus von „Wohnwagen“

Garage auf dem Land

Wenn die Frage des Baus eines Landhauses von uns als obligatorisch und ernst empfunden wird, wird das Gerät der Garage „für später“ leichtfertig beiseite geschoben. Mittlerweile ist die Garage im Landhaus eine sehr notwendige Struktur: Neben ihrer Hauptfunktion kann die Garage auch als Werkstatt und Speisekammer für Gemüse und Gartengeräte dienen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Anordnung: Ein separates Gebäude, eine Erweiterung, sogar eine Tiefgarage im Land kann gebaut werden, Hauptsache Zweckmäßigkeit. In dem Artikel werden wir die beliebtesten Optionen betrachten. Garagenarrangements auf der Datscha.

Inhalt

  • Optionen für die Einrichtung einer Garage im Land
  • Separat gebaute Garage
  • Praktische Garagenerweiterung
  • Garage im Keller des Hauses (eingebaut)
  • Temporäre Garage auf dem Land

Sie haben sich also entschlossen, eine Garage auf dem Land zu bauen. Wo soll ich anfangen? Jeder Bau beginnt mit einem Projekt, das unter Berücksichtigung der Merkmale des Geländes, der Bodeneigenschaften, der erforderlichen Größe der Garage und ihrer Standortoptionen erstellt wird. Betrachten Sie die gängigsten Optionen für Garagengeräte im Land.

Optionen für die Einrichtung einer Garage im Land

  1. Separat gebaute Garage.
  2. Garagenerweiterung.
  3. Garage im Keller des Hauses.
Garage separat gebaut

Eine separat gebaute Garage ist ein eigenständiges Gebäude, das die Organisation von Heizungen erfordert, die viel Platz auf dem Gelände beanspruchen

Separat gebaute Garage

Damit die Garage im Landhaus ein separates Gebäude ist, wird auf dem Gelände genügend Platz dafür benötigt. Es ist besser, eine Garage am äußersten Rand des Geländes in der Nähe des Zauns zu platzieren, dann müssen Sie keine Zufahrtsstraße verlegen. Ist dies nicht möglich, befindet sich die Garage in der Nähe der Nebengebäude..

Die vom Wohnhaus getrennte Garage ist praktisch, da bei laufendem Auto keine Abgase in das Haus eindringen und die Motorgeräusche nicht stören. Eine solche Garage kann aus Ziegeln, Blöcken und sogar Metall gebaut werden. Der Hauptnachteil ist die Unangemessenheit der Heizvorrichtung aufgrund großer Wärmeverluste.

Praktische Garagenerweiterung

Die angebaute Garage hat ihre eigenen Vorteile: Erstens ist es unmöglich, mit Niederschlag und Schmelzwasser zu fluten (Bodenplatzierung), zweitens fallen weniger Kommunikationskosten an (in der Nähe der Hauptstruktur), drittens passt die angebaute Garage normalerweise harmonisch in die gesamte integrale Zusammensetzung mit der Hauptstruktur (Außendekoration wird im gleichen Stil wie das Haus durchgeführt).

Garage an das Haus angeschlossen

Eine angebaute Garage ist eine vernünftige Option, um Baumaterialien zu sparen, für die kein separates Heizsystem erforderlich ist

Wenn sich an den Rändern des Grundstücks oder des Hauses ein kleiner Einschnitt befindet (besser für das Ende des Hauptgebäudes auf der Nordseite, um den maximalen Abstand zu den Wohnräumen zu erreichen), ist die Auswahl eines solchen Garagenprojekts eine vernünftige und wirtschaftlich vorteilhafte Entscheidung. Der Boden besteht aus Beton und erhebt sich 10-30 cm über dem Boden.

Garage im Keller des Hauses (eingebaut)

Kompakt und bequem kann man eine Garage direkt im Keller des Hauses platzieren. Erhebliche Einsparungen bei den Baumaterialien, da die Decke für die Garage die Decke des ersten Stockwerks ist und das Fundament des Hauses als Wände dient. Eine solche Garage kann nicht zusätzlich beheizt werden. Das Erdgeschoss befindet sich in diesem Fall etwas höher als üblich.

Garagengerät im Keller des Hauses

Die Garage im Keller des Hauses nimmt nicht viel Platz ein, aber der Bau sollte in der Projektphase geplant werden

Das Hauptproblem bei der Anordnung der eingebauten Garage ist die Wasserdichtigkeit: Es ist wichtig, einen trockenen Boden zu gewährleisten, da sich die Garage unter der Erdoberfläche befindet und schlecht isoliert ist und Feuchtigkeit durch Niederschlag in das Gebäude eindringt. Ein weiterer wichtiger Punkt: Projekte von Häusern für Sommerhäuser mit eingebauter Garage sollten ein separates Lüftungssystem beinhalten. Die Verwendung eines gemeinsam genutzten Heimsystems ist nicht akzeptabel.

Die nächste Phase nach dem Entwerfen ist die Budgetierung. Die Baukosten hängen von der Geräteoption, der Größe der Garage, der Wahl der Baumaterialien und den Preisen für die Dienstleistungen der Bauherren ab.

Temporäre Garage

Garage aus Wellpappe – ein Budgetgebäude, das Sie selbst bauen können

Angenommen, wir haben uns für eine Geräteoption entschieden und welche Größen werden für eine zukünftige Garage benötigt? Erstens hängt die Größe der Garage von der Größe des Autos ab. Beispielsweise benötigt ein Pkw 18 m2 Platz, aber es ist ratsam, ihn in Zukunft zu bauen – vielleicht bekommen Sie eines Tages ein größeres Auto. Zweitens können Sie in der Garage einen Platz für eine Werkstatt und die Lagerung von Gartengeräten bereitstellen. Wenn Ihre Anfragen klein sind, sind hier die Mindestparameter: Die Länge der Garage sollte 70 cm länger sein als die Länge des Autos, die Breite sollte 1,5 m länger sein als die Breite. Die Höhe hängt von der Höhe der Maschine ab, mindestens jedoch 2 m. Die Größe des Tors hängt auch von den Abmessungen des Autos ab, jedoch nicht weniger als: 2,3 x 1,8 m.

Bei der Auswahl der Baustoffe orientieren sie sich an den betrieblichen Merkmalen und deren Preis. Gleichzeitig hängt die Materialauswahl hauptsächlich davon ab, ob die Garage beheizt wird. Wenn vorhanden Garagenheizung, dann werden Materialien mit guten Wärmedämmeigenschaften benötigt.

Temporäre Garage auf dem Land

Oben haben wir die Möglichkeit in Betracht gezogen, eine große Garage zu bauen. Es gibt noch eine andere Möglichkeit: eine provisorische Garage im Land mit eigenen Händen zu installieren. Die provisorische Garage ist eine vorgefertigte Struktur aus Holz oder Metall. In der Regel werden temporäre Garagen aus Wellpappe zusammengebaut. Zum Verkauf stehen montagefertige Verbrauchsmaterialien für verschiedene Garagengrößen. Verwenden Sie für provisorische Zwecke ein Säulenfundament. Es ist sein Gerät, das die meiste Zeit in Anspruch nehmen wird. Die vorgefertigte Struktur kann tagsüber ohne großen Aufwand zusammengebaut werden. Diese Art der Garagenanordnung ist viel einfacher und billiger als die Optionen mit Kapitalbau, aber das dünnwandige Design einer solchen Garage rostet schnell, die Lagerbedingungen für das Auto können als unbefriedigend bezeichnet werden (Schutz nur vor Wind und Regen): Eine solche Garage ist leicht zu knacken.

Ein Inspektionsloch in der Garage kann nur ausgestattet werden, wenn der Grundwasserspiegel niedrig genug ist (nicht höher als 2,5 m), da Kondensation zur Korrosion beiträgt, die sich aufgrund von Temperaturunterschieden bildet.

Natürlich ist das Bauen ein schwieriger Prozess, vor allem physisch. Darüber hinaus erfordert es die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten. Daher ist es ratsam, die Ausführung einem Team erfahrener Bauherren anzuvertrauen. Aber wenn Sie sich Ihrer Fähigkeiten sicher sind, bauen Sie mit Ihren eigenen Händen eine Garage auf dem Land.

logo

Leave a Comment