Wände

Wie und was ist besser, um das Futter zu streichen: Technologie plus wertvolle Tipps

Wie und was ist besser, um das Futter zu streichen

Das Futter ist ein Brett aus ausgewähltem Holz, das mit Fassaden von Häusern, Wänden und Decken im Innenbereich, Balkonen, Loggien und Veranden ausgekleidet ist. Die Vorteile der Auskleidungsmasse. Es ist langlebig, trägt zu einer gleichmäßigen Verteilung der Luftfeuchtigkeit im Raum bei, verhindert Kondensationsstagnation, speichert Wärme perfekt, hat verbesserte Schallschutzeigenschaften und sein ästhetisches Erscheinungsbild und sein angenehmer Holzgeruch sind unübertroffen. Damit sich das Holz mit der Zeit nicht verdunkelt und seine frühere Attraktivität nicht durch nachteilige äußere Einflüsse verliert, muss es mit speziellen Beschichtungen geschützt werden. Im Folgenden wird detailliert beschrieben, wie und wie die Auskleidung im Haus, draußen, auf Balkonen, Loggien und Terrassen gestrichen wird.

Inhalt

  • Was ist gemalte Fassade Schindeln
  • Was auszusuchen?
  • Wie man das Futter auf dem Balkon und in Innenräumen malt
    • Technologie Schritt für Schritt
    • Hilfreiche Ratschläge
    • Was ist gemalte Fassade Schindeln

      Die Auskleidung ist am anfälligsten für Alterung und Zerstörung, mit der die Fassaden von Gebäuden ummantelt werden. Es wird beeinflusst von: Feuchtigkeit, ultravioletter Strahlung, der Vermehrung von Mikroorganismen, die Fäulnis verursachen, Schimmelpilzen, Insektenschädlingen. Die beste Option wäre, wenn Sie für die Außendekoration eine Auskleidung aus Nadelholz kaufen. Dies ist ratsam, da das in diesen Baumarten enthaltene Harz als ausgezeichnetes natürliches Antiseptikum dient, das das Material vor Pilzen schützt, und auch das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert. Daher sind Nadelbäume viel haltbarer als Harthölzer. Eine solche Auskleidung muss jedoch mit besonderen Mitteln behandelt werden, um ihre Funktionsfähigkeit zu verbessern und die ästhetischen Eigenschaften zu erhalten.
      Zum Schutz von Holzoberflächen gibt es verschiedene Arten von Beschichtungen. Die wichtigsten sind:

      – glasierende (durchscheinende) Antiseptika;
      – abdeckende (undurchsichtige) Antiseptika;
      – Ölfarben;
      – Acrylatfarben;
      – Sehr beliebte Acryl-Tauch- und Alkydlacke.

      Bemalte Schindeln

      Das Fassadenfutter ist mit blauer Farbe gestrichen und erfüllt eine schützende und dekorative Funktion

      Was auszusuchen?

      • Antiseptische Beschichtungen werden wenige Millimeter tief vom Holz absorbiert und schützen die Oberfläche der Auskleidung vor den Auswirkungen von UV-Strahlung, atmosphärischem Niederschlag, Schimmel, Blaufärbung und Fäulnis.
      • Durchscheinende Antiseptika bewahren die Holzstruktur perfekt, geben ihr einen gesättigten Farbton, besser als andere Beschichtungen betonen die natürliche Schönheit, Holzmuster.
      • Undurchsichtige Antiseptika bedecken die Holzstruktur vollständig und lassen nur das Relief der Holzoberfläche sichtbar..
    • Ölfarben ziehen sehr gut in das Holz ein, haben eine hervorragende Witterungsbeständigkeit und verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit. Sie trocknen jedoch ziemlich langsam aus (mindestens 7 Stunden und häufiger mehrere Tage) und neigen dazu, im Laufe der Zeit Farbe und Mattierung zu ändern, was sich am deutlichsten in dunklen und hellen Farbtönen bemerkbar macht.
    • Acrylatfarben sind wetterbeständig, behalten ihre gesättigte Farbe, Brillanz viel besser als Ölfarben, „atmen“ gut, dh sie haben Dampfdurchlässigkeit, sind elastisch und reißen nicht. Modernes Acryl-Tauchen ist im Vergleich zu anderen am umweltfreundlichsten. Häufig wird empfohlen, Innenflächen zu bearbeiten.
    • Alkydlacke sind hart, sie bedecken normalerweise den Boden. Die Lebensdauer von Farben und Lacken beträgt 5 bis 10 Jahre. Danach muss die Oberfläche der Auskleidung erneut behandelt werden.
    • Auskleidung an der Fassade des Hauses

      Die Fassade des Hauses ist mit Schindeln ausgekleidet, die mit einem durchscheinenden Antiseptikum bemalt sind

      Von allen Arten von Beschichtungen für die Fassadenbehandlung ist es vorzuziehen, Verglasungsantiseptika bewährter Hersteller zu verwenden. Überzeugen Sie sich selbst: Wenn nach dem Auftragen von Farbe der natürliche natürliche Charme der Holzbeschichtung für immer verloren geht, bewahren und betonen durchscheinende Substanzen die Struktur des Materials.

      Schließlich haben Sie genau dieses Ziel verfolgt, als Sie die Fassade mit einem Futter gepolstert haben, nicht wahr? Lesen Sie die Anweisungen gut durch. Wählen Sie Beschichtungen, die keine Angst vor niedrigen Temperaturen haben. Sie können auch jede andere Art von Lacken und Farben kaufen, die größtenteils universell sind. Der Unterschied besteht manchmal nur in der Anzahl der Schichten. Um die Fassade des Hauses zu bearbeiten, müssen Sie mindestens 3 Schichten auftragen.

      Wie man das Futter auf dem Balkon und in Innenräumen malt

      Auf Balkonen, Loggien und Veranden ist es besser, die Auskleidung an den Wänden mit Tauchen und die Böden mit Alkydlacken zu bedecken (natürlich, wenn sie aus Holz sind). Ebenso wird empfohlen, das Futter in Innenräumen zu verarbeiten. Dies gilt jedoch für diejenigen, die diese Holzbeschichtung schützen und gleichzeitig ihr unberührtes natürliches Aussehen bewahren möchten. Normalerweise wird Kiefer als Innenmaterial verwendet. Sein anfänglicher Farbton ist golden, Lacke verhindern seine Verdunkelung, was unvermeidlich ist, wenn es nicht auf diese Weise verarbeitet wird.

      Es ist ratsam, verschiedene Arten von Farben für diejenigen zu verwenden, die die Farbe der Wände entsprechend dem Innenraum des ummantelten Raums ändern möchten. Schließlich kann das Futter mit Hilfe von Farben jede gewünschte Farbe erhalten – von Schneewittchen bis zum Beispiel leuchtendem Rot. Am beliebtesten sind seidenmatte Farben auf Wasserbasis, die für Holz und Metall entwickelt wurden. Normalerweise wird 1 Liter Farbe pro 10 Quadratmeter ausgegeben. Meter.

      Futter an den Wänden des Baocon

      Die Wände des Balkons sind mit Tauchbezügen bezogen

      Technologie Schritt für Schritt

      Um das Futter zu verarbeiten, benötigen Sie:

      1. Farbwanne
      2. Eimer
      3. Schutzbrille
      4. Lack
      5. Farbe
      6. Pinsel (manchmal kann eine Spritzpistole oder Walze nützlich sein)
      7. Treppe
      8. Bimsstein
      9. Grundierung

        Wie und wie man das Futter malt

        Malen Sie das Futter in zwei Schichten mit kleinen Strichen, um einen gleichmäßigen Farbauftrag zu erreichen

      Ferner wird die Reihenfolge der Aktionen wie folgt sein:

      1. Reinigen Sie die Oberfläche von Staub, Schmutz und Spuren der alten Zusammensetzung. Dies ist eine sehr wichtige Phase. Lacke und Farben dürfen nicht auf eine schmutzige Oberfläche aufgetragen werden. Daher entfernen sie Schmutz und alte Farbe mit einem Pinsel oder Schaber und spülen sie gut mit Wasser ab. Wenn die Lappen der alten Zusammensetzung auf dem Futter fest genug halten, können Sie versuchen, sie mit einer Sodalösung (300 g pro Eimer Wasser (heiß)) abzuspülen. Normalerweise reicht dies aus, um alles gut zu reinigen. Schimmel kann mit einem speziellen Schimmelentferner entfernt werden. Alte, verrottete und gebogene Verkleidungen müssen durch neue ersetzt werden. Zur Reinigung können Sie Bleichmittel oder einen speziellen Klärfleck verwenden. Um eine bessere Haftung der Farbe auf der Oberfläche zu erzielen, entfetten Sie sie mit alkalischen Reinigungsmitteln.

      2. Schleifen der gesamten Holzoberfläche. Dies kann mit gewöhnlichem Bimsstein sehr effektiv durchgeführt werden..

      3. Bei Bedarf ein Primer-Antiseptikum auftragen. Diese Phase kann übersprungen werden, aber für die Langlebigkeit der angewendeten Arbeitskomposition sind diese am besten geeignet. Tatsache ist, dass Kiefer, Fichte und viele andere Baumarten im Bereich der gesägten Knoten sogenannte „Teertaschen“ haben. Harz, das sich von Zeit zu Zeit von solchen Formationen abhebt, verringert die Schutzeigenschaften einer Klärgrube oder Farbe. Grundierungen sind unterschiedlich: Sowohl für externe, separate als auch für interne Arbeiten produzieren sie sowohl antimykotische als auch Antischimmel-Grundierungen usw. Sie verlängern die Lebensdauer von Beschichtungen erheblich. Daher werden zuvor problematische Bereiche der Auskleidung grundiert und warten, bis die Grundierung getrocknet ist (normalerweise trocknet die Auskleidung an einem Tag aus)..

      4. Der letzte Schritt besteht darin, die Oberfläche mit Farbe oder transparenten Antiseptika zu beschichten. Verwenden Sie zum Auftragen eine Spritzpistole, eine Walze oder einen Pinsel. Der Decklack wird mit einer dünnen Schicht auf das Futter aufgetragen, wodurch kontinuierliche Pinselstriche von oben nach unten ausgeführt werden. Es wird empfohlen, das wiederholte Bürsten an derselben Stelle zu vermeiden. Es werden nur die Borstenspitzen des Pinsels lackiert, nicht jedoch die Basis. Wenn die erste Schicht getrocknet ist, tragen Sie die zweite und gegebenenfalls die dritte Schicht auf. Es ist zu bedenken, dass mehrere dünne Schichten länger als 1 dick halten. Die letzte Schicht wird von oben nach unten aufgetragen, da sonst die Flecken vom Pinsel auffallen.

      Die Decke ist mit Schindeln ausgekleidet und mit weißer Farbe gestrichen.

      Die Decke des Futters ist weiß gestrichen

      Hilfreiche Ratschläge

      Wenn Sie wirklich hochwertige Lackierungen durchführen möchten und die Lebensdauer der Lackierung auf dem Futter so lang wie möglich sein soll, empfehlen wir Ihnen, diese Tipps zu befolgen

      1. Mischen Sie die Farbe vor und während des Malens so gründlich wie möglich, da sonst Farbe und Glanz der Beschichtung ungleichmäßig sind.
      2. Malen Sie zum Beispiel ein Probebild auf einer kleinen Fläche einer nicht verwendeten Tafel. So können Sie die Richtigkeit der ausgewählten Farbe überprüfen.
      3. Am besten mit einem Pinsel malen. Tragen Sie jedoch keine zu dicken Schichten auf, um ungleichmäßige Farben und Glanz zu vermeiden.
      4. Seien Sie nicht überrascht, aber manchmal finden Sie im Laufe der Arbeit das Handy eines Tsigakeovy-Handschuhs. Das Geheimnis ist, dass sich die Auskleidung mit Rohren und anderen Metallelementen abwechseln kann. Es ist sehr schwierig, die entfernten Rohre zu streichen, da immer eine Seite auf dem Boden liegt. Drehen Sie daher einfach den Cygeik-Fäustling mit dem Fell nach außen, legen Sie ihn auf Ihre Hand und senken Sie ihn in die Farbe, um ihn als Pinsel zu verwenden. In 1 Minute ist es so eigenartig möglich, bis zu 5 m Rohr zu streichen.
      5. Versuchen Sie, die Grundierung in der Farbe zu tönen, die der bevorstehenden Lackierung am ehesten entspricht..
      6. Malen Sie nicht unter direkter Sonneneinstrahlung, da es sonst nicht schnell austrocknet. Es ist besser, nicht bei hellem, sonnigem Wetter und an heißen Tagen sowie an Regentagen zu malen. Optimales Wetter zum Malen – windstill, bewölkt und warm.
      7. Die Enden der Bretter sind die schwächsten Stellen, durch die das Wasser am schnellsten und leichtesten vom Holz aufgenommen wird, weshalb sie besonders sorgfältig verarbeitet werden müssen. Decken Sie sie mit mehreren Schichten Grundierung ab..
      8. Denken Sie daran, wenn Sie planen, die Fassade des Gebäudes zu streichen. Wenn die Verkleidung keine groben strukturellen Mängel aufweist, können Sie sie einfach erneut in derselben oder einer anderen Farbe streichen. Es muss nur eine Regel eingehalten werden: Verwenden Sie für wiederholtes Lackieren immer dieselbe Beschichtung, die zuvor auf dem Futter vorhanden war. Arten von Farben sind visuell leicht zu identifizieren. Acrylatfarbe reißt in Richtung der Holzfasern und hat eine ledrige Oberfläche. Es kann abgerissen und in ein Rohr gerollt werden, ohne zu brechen. Bei einem solchen Experiment bricht die Ölfarbe mit einem Knall auseinander. Ein Antiseptikum hat normalerweise einen glänzenden Film. Eine Oberfläche mit einem Antiseptikum kann damit oder mit Ölfarbe neu gestrichen werden.

      Alle Empfehlungen in diesem Artikel zielen sowohl auf die Verlängerung der Lebensdauer des Futters als auch auf die Verbesserung seines ästhetischen Erscheinungsbilds ab. In der Tat wird es ohne besonderen Lackschutz sehr bald dunkler, Schimmel, Pilze und andere Mikroorganismen, die Fäulnis hervorrufen, erscheinen darauf. Nachdem Sie die optimale Beschichtung ausgewählt haben, können Sie die Lebensdauer des Futters erheblich verlängern und Ihr Interieur in einem beliebigen Stil gestalten.

      logo

      Leave a Comment