Stiftung

Ersetzen des Fundaments unter einem Holzhaus – Methoden, technische Nuancen

Ersetzen des Fundaments unter einem Holzhaus

Das Absinken des Fundaments von Holzkonstruktionen kommt häufig vor. Dieser Prozess beruht auf verschiedenen Arten von hydrologischen und physikalisch-mechanischen Veränderungen im unteren Boden, die dessen Tragfähigkeit verringern. Änderungen der Bodeneigenschaften werden häufig durch Bauarbeiten auf persönlichem Gebiet verursacht. Unter diesen Bedingungen ist das Ersetzen des Fundaments unter einem Holzhaus der einzige Weg, um ein weiteres Absinken zu verhindern, das zur Zerstörung führt.

Inhalt

  • Das alte Fundament ersetzen: Wege
  • So wählen Sie ein neues Fundament für ein Holzhaus?
  • Die Hauptphasen des Austauschs des Fundaments
  • Stufe 1. Installation der Buchsen
  • Stufe 2. Aufstieg des Hauses
  • Stufe 3. Fundament herstellen und Wagenheber entfernen

Das alte Fundament ersetzen: Wege

Es gibt verschiedene Arten von Fundamentersatz unter einem Holzhaus:

Das Fundament eines Holzhauses ersetzen

Das Fundament eines Holzhauses ersetzen – das zweite Leben für das Gebäude

 

Ein Haus auf Wagenheber heben

Buben vereinfachen nicht nur den Prozess erheblich, sondern ermöglichen es Ihnen auch, das Haus gleichmäßig anzuheben

  1. Kosmetik – der einfachste Weg, ohne nennenswerte finanzielle Investitionen. In dieser Situation wird der morsche Bereich einfach ausgeschnitten und stattdessen ein geeignetes Holzelement eingesetzt. Es ist jedoch zu beachten, dass bei einem solchen teilweisen Ersatz die Integrität des Hauses unweigerlich verletzt wird.
  2. Wandabbau – Art der Bauarbeiten, bei denen die Wände vollständig abgebaut werden und anschließend die unterste Krone des Blockhauses ersetzt wird. Die Methode ist zuverlässig, erfordert jedoch viel Geduld von den Meistern und Zeit für die Demontage und Montage der Struktur.
  3. Demontage des Fundaments. Entfernen Sie dazu die 20-cm-Schicht, setzen Sie die Holzkronen wieder ein und stellen Sie das Fundament wieder her.
  4. Ersetzen der Kronen durch Anheben der Struktur mit einem Wagenheber – Die beliebteste Methode, mit der Sie das Fundament schnell und effizient austauschen können.

Wichtig! Die oben genannten Methoden zum Ersetzen des Fundaments erfordern die Verwendung verschiedener Werkzeuge, die im Voraus vorbereitet werden müssen, um nicht durch die Suche nach geeigneten Geräten abgelenkt zu werden. Die kosmetische Methode kann also nur mit einem Meißel, einem Vorschlaghammer und einer Bügelsäge im Arsenal implementiert werden.

Für den Abbau des Fundaments ist ein Gerät erforderlich, mit dem die Aufgabe realisiert werden kann. Die Wahl hängt ausschließlich von Ihren Vorlieben und technischen Fähigkeiten ab.

Sie sollten sich auch Gedanken über die temporären Stützen machen, auf denen das Haus während der Reparatur gehalten wird.
Wenn Sie Buchsen verwenden möchten, kann deren Anzahl je nach Länge der Wände zwischen zwei und zehn variieren.

Wagenheber zum Heben

Je nach Länge der Wände variiert die Anzahl der Buchsen zwischen 2 und 10

So wählen Sie ein neues Fundament für ein Holzhaus?

Es ist wichtig zu verstehen, dass das Ersetzen des Fundaments eines Hauses ein Prozess ist, der eine sorgfältige Vorbereitung erfordert. Zunächst sollten Sie sich für das Design des zukünftigen Fundaments entscheiden, das das alte ersetzen wird. Es gibt folgende Arten von Fundamenten für Holzhäuser:

    • Säulenfundament – eine Struktur, die für relativ leichte Häuser mit Paneelen, Rahmen oder Holzwänden ausgelegt ist, die keine nennenswerte Belastung verursachen. Trotz seiner scheinbaren Einfachheit ist das Säulenfundament ein sicherer Weg, um einen Garten oder ein Sommerhaus, ein Lichtbad oder ein niedriges Landhaus zuverlässig zu unterstützen. Es wird durch ein System von Polen dargestellt, die an Orten maximaler Last installiert sind, d.h. an den Schnittpunkten der Wände. Die Pfosten bestehen aus Ziegeln, Beton, Stein und sind in einem Abstand von 1-2 Metern voneinander montiert.
    Säulenfundament

    Säulenfundament ist der sicherste Weg, um zuverlässige Unterstützung zu bieten

      • Bohrpfahlfundament – Eine Art Säulenfundament, bei dem nur mit einer speziellen Mischung gefüllte Asbestzementrohre als Lagerkomponenten verwendet werden. Der Bau eines solchen Fundaments besteht aus Pfählen und einem sie verbindenden Grill. Lagerelemente befinden sich unter den wichtigsten Punkten eines Holzhauses, beispielsweise an den Ecken eines Gebäudes oder an der Kreuzung der Hauptmauern. Bohrpfahlfundament ist optimal für Gebäude auf Hochwasserböden.
      Bohrpfahlfundament

      Ein Bohrpfahlfundament ist eine großartige, aber teure Option

        • Pfahlschraubenfundament – die interessanteste Art von Basis, die ursprünglich für militärische Zwecke bestimmt war. Das Fundament ist insofern wertvoll, als es an jedem Ort verwendet werden kann, auch wenn es uneben ist. Niedriger Preis und die Möglichkeit der wiederholten Verwendung von Schraubpfählen – zusätzliche Vorteile für das Sparschwein der Vorteile.
        Pfahlschraubenfundament

        Um ein Pfahlschraubenfundament zu bauen, benötigen Sie spezielle Baumaschinen

        • Streifenfundament ermöglicht den Bau schwerer Häuser und bietet gleichzeitig ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Sicherheit. Flache Streifenfundamente werden in monolithische und vorgefertigte unterteilt. Die erste besteht aus Beton auf Schalungsbasis, die zweite aus Beton und Stahlbetonblöcken.
        Streifenfundament

        Flach geklebtes Fundament – die beste Option für kleine Gebäude

        Die Hauptphasen des Austauschs des Fundaments

        Damit der Austausch des Fundaments effizient durchgeführt werden kann, muss die Reihenfolge der Schritte eingehalten werden.

        Wir werden die häufigste Art des Ersatzes in Betracht ziehen – mit Hilfe von Buchsen.

        Stufe 1. Installation der Buchsen

        Mit den Wagenhebern können Sie das Haus gleichmäßig anheben, da sich sonst (bei ungleichmäßigem Anheben) die Baumstämme der unteren Verkleidung verbiegen, was zu deren Trennung und Bruch führt. Der Wagenheber muss an Stellen installiert werden, an denen das Holz nicht durch Fäulnis beschädigt wird. Vergessen Sie nicht, Dichtungen einzubauen – Stahlplatten (5 mm) – dies ist für die korrekte Kraftübertragung von der Wagenstange auf die Stämme erforderlich.

        Stufe 2. Aufstieg des Hauses

        Heben Sie die Wand auf eine Höhe von mindestens 6 cm an, entfernen Sie die faulen Verlängerungen und senken Sie die Struktur ab, um die am Ende angebrachten Stangen zu kürzen – temporäre Stützen. Zwischen den Stangen und Stämmen wird ein mit Antiseptika behandeltes Kabel in einer Breite verlegt, die der doppelten Dicke des Holzbalkens entspricht. Unter das vorgeschlagene Fundamentband werden ein Ziegelkampf und eine 10 cm dicke Kiesschicht gegossen.

        Hauslift

        Arbeitsbeginn – Haus auf Wagenheber heben

        Stufe 3. Fundament herstellen und Wagenheber entfernen

        Nachdem das Blockhaus sicher auf das Mauerwerk abgesenkt wurde, werden sie zur Herstellung von Fundamentbändern verwendet. Es ist notwendig, den Raum unter den Wänden freizumachen und die Schalung auszukleiden. Andere Wände ruhen zu diesem Zeitpunkt auf temporären Stützen. Es ist wichtig, sich über Nischen für Buchsen Gedanken zu machen, damit später keine Probleme mit dem Abstieg der Struktur auftreten. Nach der Installation des Hauses werden die Nischen mit Ziegeln geschlossen – die Arbeiten sind abgeschlossen.

        Temporäre Unterstützungen

        Temporäre Stützen gewährleisten die Stabilität des Gebäudes während der Reparatur

        Wie Sie sehen können, ist dieser Prozess mühsam und erfordert einen organisierten Ansatz. Das Ersetzen des Fundaments durch Ihre eigenen Hände ist jedoch durchaus real, wenn Sie sich der Arbeit mit dem Verstand nähern. Ein wenig Geduld, kombiniert mit dem gewonnenen Wissen, garantiert ein hervorragendes Ergebnis – eine neue zuverlässige Grundlage für Ihr hölzernes Landhaus.

        logo

        Leave a Comment