Ofen machen

Gusseisenöfen für ein Bad: Qualität, Zuverlässigkeit, Praktikabilität

Gusseisenöfen für ein Bad

Die Zeiten ändern sich, die menschlichen Lebensanschauungen ändern sich. Aber die Einstellung zum Bad ist glücklicherweise unverändert. Dieser Raum ist nach wie vor nicht nur die beste Einrichtung zum Reinigen, sondern auch ein großartiger Ort für freundliche Besprechungen, Freizeit und einfach einen großartigen Zeitvertreib. Und deshalb ist es ziemlich logisch, dass eine Person versucht, die besten Bedingungen im Badehaus für vollständige Entspannung zu schaffen. Einer der wichtigsten Punkte ist die Erwärmung des Bades. Und was ist Heizung? Dies ist natürlich der Ofen – die „Seele“ des Raumes, die Wärme gibt. Worauf konzentriert sich ein Kunde bei der Auswahl eines Saunaofens? Natürlich bei maximaler Fähigkeit, die Aufgaben zu bewältigen. Unter der großen Materialvielfalt für Öfen wird es heute nicht schwierig sein, das optimalste auszuwählen. Gusseisen kann alle Betriebsbedingungen maximieren und die Investition rechtfertigen. Badeherde.

Inhalt

  • Gusseisen – was ist seine „Stärke“?
  • Vergleich mit Ziegelaggregaten
  • Einheiten aus Gusseisen und Stahl: Unterschiede
  • Brandschutz als entscheidender Faktor
  • Gusseisenofen im Innenraum
  • Wir ziehen objektive Schlussfolgerungen
  • Gusseisen – was ist seine „Stärke“?

    Er ist eine ziemlich häufige Wahl eines vernünftigen Käufers geworden. Ist das erstaunlich? Definitiv nicht. Tatsache ist, dass Öfen aus anderen Materialien nicht so langlebig und weniger widerstandsfähig gegen nachteilige Auswirkungen sind, auch von außen. Eine gusseiserne Einheit ist nicht nur eine Freude für den Käufer selbst, sondern auch für die Spezialisten, die ihre Installation durchführen: Die Installation eines solchen Ofens ist recht einfach, Sie müssen sich nur für einen Ort dafür entscheiden. Es ist nicht erforderlich, eine Verkleidung herzustellen. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld.

    Der gusseiserne Badherd erfordert keine besondere Aufmerksamkeit und die lästige Pflege für den Besitzer. Ist eine „Badepermutation“ geplant? Der Ofen wird (trotz des scheinbar hohen Gewichts) nicht zu einem Hindernis – er kann zerlegt und dann an einem neuen Ort platziert werden. Das Gerät überträgt den Transport perfekt.

    Gusseisenofen für ein Bad

    Badeofen aus Gusseisen – Komponenten

    Ein Gusseisenofen kann zu einer universellen Einheit werden, die gleichzeitig das Dampfbad und das Duschwasser erwärmt. Wie sieht es in der Praxis aus? Daran ist ein Warmwasserbereiter angeschlossen, der wiederum an einen Wassertank angeschlossen ist. Diese Lösung ist nicht nur praktisch, sondern auch wirtschaftlich..

    Alle Arten von Ofendesigns sind auf ihre Weise gut, daran besteht kein Zweifel. Aber was macht den gusseisernen Holzofen für das Bad für den Käufer ausnahmslos attraktiv? Trotzdem Tradition. Viele können sich ein Badehaus ohne das Knacken von Brennholz und Flammen in einem Feuerraum einfach nicht vorstellen. Es ist schwer zu widersprechen, dass die „elektrische Alternative“ in der Freizeit keine Stürme aufrichtiger Emotionen hervorrufen kann.

    Gusseisen unterscheidet sich nicht in der Billigkeit – das ist eine Tatsache. Aber die Ziegelkonstruktion „von einem guten Ofenbauer“ wird auf jeden Fall mehr kosten.

    Gusseisenofen ist nicht nur langlebig – er ist fast ewig. Dieses Gerät ist bereits fertig, alles ist darin korrekt ausgelegt und berechnet..

    Rationales Denken „neigt“ Sie zugunsten einer gusseisernen Einheit, aber braucht die Seele einen Ziegelstein? Also leg ihnen einen Herd! Mit dem richtigen Ansatz ist es nur eine Frage der Zeit, die beste Lösung zu finden..

    Falls gewünscht, kann der Ofenprozess reguliert werden – machen Sie das Dampfbad nicht zu heiß. Dies ist praktisch, da es Menschen gibt, die sich nicht an einem überhitzten Bad erfreuen, und für viele ist zu heißer Dampf völlig kontraindiziert (aufgrund der Eigenschaften des Körpers oder des Vorhandenseins bestimmter Krankheiten)..

    Vergleich mit Ziegelaggregaten

    Wo soll der Vergleich beginnen? Natürlich ab dem Moment der Arbeitseffizienz. Gusseisen hat eine gute Wärmeleitfähigkeit, Ziegel – nichts Besonderes. Und das ist ein wesentlicher Vorteil des ersten.

    Gusseisenofen für ein Bad

    Gusseisenofen für das Bad während der Installation

    Gusseisen hat keine Angst vor starken Temperaturänderungen, was man nicht über Ziegel sagen kann. Wenn das Bad im Winter längere Zeit nicht beheizt wird, kann der Ziegel bröckeln: Um die Effizienz eines solchen Ofens wiederherzustellen, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren („frische“ finanzielle Ausgaben). Mit Gusseisen kann eine solche Situation einfach nicht passieren..

    Raumheizrate. Die gusseiserne Konstruktion ist auch in dieser Angelegenheit führend, da die Ziegelkonstruktion selbst gründlich aufgewärmt werden muss, bevor Wärme an die Umwelt übertragen werden kann.

    Größen, belegte Fläche. Hier ist alles offensichtlich, die Vor- und Nachteile sind offensichtlich. Der Gusseisenofen ist „raffinierter“ und kompakter.

    Verwandte Faktoren. Ein Ziegelofen benötigt ein separates Fundament darunter. Auch hier wird zusätzliches Bargeld, bestimmte Arbeitskosten und Zeit benötigt. Gusseisenofen – ein Werkzeug, um das lang erwartete Dampfbad nach dem „vereinfachten“ Szenario in kürzester Zeit zu erhalten.

    Einheiten aus Gusseisen und Stahl: Unterschiede

    Stahlöfen sind vielleicht die Hauptkonkurrenten von Gusseisen. Ja, einerseits ist Stahl stark und zuverlässig, andererseits verliert er in Bezug auf die Lebensdauer spürbar an Gusseisen. Es stimmt, viel hängt von der Herstellungstechnologie und der Dicke des Materials selbst ab. Gusseisen hält jedoch in der Regel viel länger als alle auf dem Markt erhältlichen Analoga..

    Diese Materialien haben ein gemeinsames Merkmal – Korrosionsanfälligkeit. Gusseisen ist natürlich stabiler. Der Ofen daraus kann zwei Stahlöfen überleben. Es ist jedoch nicht notwendig, es zu malen. Nun, außer aus ästhetischen Gründen.

    Brandschutz als entscheidender Faktor

    Schön und nicht sehr, voluminös und kompakt, mit unterschiedlichem Wirkungsgrad … Sie können sehr lange darüber streiten, was ein echter „Referenz“ -Ofen für ein Bad sein sollte. Alle diese „Parameter“ können jedoch nicht mit dem Moment der Betriebssicherheit des Produkts verglichen werden. Um auf das Thema des Vergleichs mit gusseisernen Öfen und Ziegelkonstruktionen zurückzukommen, ist anzumerken, dass letztere immer noch mit einer gewissen Bedrohung behaftet sind.

    Gusseisenöfen sehen im Futter gut aus

    Gusseisenöfen sehen im Futter gut aus

    Backofen sicher im Neuzustand. Aber es ist eindeutig länger als ein Jahr in Ihrem Badehaus installiert! Mit der Zeit beginnen der Mörtel und das Material selbst langsam zu bröckeln. Wenn sich das Badehaus bei starkem Frost nicht erwärmt, erfolgt die „Zerstörung“ aktiver. Gebildete Risse erhöhen das Risiko des Durchbruchs von Funken, was zu einem äußerst schwerwiegenden Vorfall führen kann – einem Brand.

    Gusseisen reißt auch bei starker Erwärmung nicht – daher bleibt es während der gesamten Lebensdauer feuerfest.

    Gusseisenofen im Innenraum

    Der Ofen sollte nicht nur eine Wärmequelle im Bad sein, sondern auch eine würdige Dekoration. Es ist unmöglich zu sagen, dass die gusseiserne Einheit „charmanter“ aussieht als die anderen. Gemalte Muster aus verschiedenen Materialien sehen aus wie „Zwillingsbrüder“ – auf den ersten Blick ist es nicht einfach, festzustellen, dass „das ist Stahl“, aber „hier ist Gusseisen“.

    Gusseisenofen im Innenraum

    Gusseisenofen im Inneren des Bades

    Aber der Gusseisenofen gewinnt zuversichtlich in ästhetischen Fragen: Er wird sein ansehnliches Erscheinungsbild viel länger beibehalten können als der „Hauptkonkurrent“..

    Die Türen sind nicht anfällig für Verzerrungen und Absenkungen, was ebenfalls wichtig ist.

    Wir ziehen objektive Schlussfolgerungen

    Zusammenfassend können wir die folgenden Vorteile von Gusseisenöfen sicher hervorheben:

    • Brandschutz;
    • fehlende Wandverformung bei Temperaturänderungen;
    • Unprätentiösität beim Verlassen;
    • einfache Installation;
    • Es besteht keine Notwendigkeit, sich der Arbeit zu stellen.
    • „Mobilität“ – ein bedeutendes Plus bei der Umstrukturierung und Sanierung des Bades;
    • hohe Korrosionsbeständigkeit;
    • die Fähigkeit, sich „schnell“ aufzuwärmen und lange warm zu halten;
    • hohe Effizienz;
    • die Fähigkeit, die Intensität der Erwärmung einzustellen;
    • Haltbarkeit;
    • ästhetischer Anreiz;
    • brauche kein separates Fundament.
    Gusseiseneinheit für ein Bad: Zuverlässigkeit und Haltbarkeit

    Gusseiseneinheit für ein Bad: Zuverlässigkeit und Haltbarkeit

    Die Nachteile der Einheiten umfassen:

    • viel Gewicht. Es erschwert den Transport – aber es ist trotzdem möglich (!);
    • Preis. Obwohl vor dem Hintergrund des gesamten Spektrums von Vorteilen für einen bewussten Käufer, scheint es keineswegs offensichtlich, aber durchaus gerechtfertigt.

    Der gusseiserne Ofen für ein Bad ist heute ein neuer Blick auf Qualität und Funktionalität. Keine Seltenheit, kein Relikt der Vergangenheit und nicht einmal ein neuer Trend, sondern eine wirklich würdige Einheit. Natürlich hat der Fortschritt seine eigenen Anpassungen hinzugefügt, aber sie haben nur davon profitiert.

    In jedem Fall liegt die Wahl immer bei Ihnen. Versuchen Sie klar zu bestimmen, was genau Sie von der Badewanne erwarten, und fahren Sie erst dann mit den Einkäufen fort. Vergessen Sie nicht, dass die Konstruktion mit einem Fokus auf Komfort geplant werden sollte. Eine gemütliche Atmosphäre im Bad zu schaffen, ist eine heikle Angelegenheit. Auf dem „Herzen“ des Badehauses befindet sich ein Ofen, die Aufmerksamkeit fällt zuerst. Bemühen Sie sich, das Beste zu wählen: zuverlässig, praktisch, angenehm für das Auge und wärmend für Seele und Körper!

    logo

    Leave a Comment