Schlecht

So machen Sie einen warmen Boden im Badezimmer: Auswahl- und Installationsregeln

Wie man einen warmen Boden im Badezimmer macht

Das Badezimmer ist ein Raum, in dem jeder von uns den ganzen Tag mit positiver Energie aufgeladen oder nach anstrengenden Arbeitstagen entspannt werden kann. Aus diesem Grund kann das Problem der Einrichtung einer komfortablen Umgebung in dieser Ecke der Wohnung nicht ignoriert werden. Eine Aufgabe, die eine erstklassige Lösung und einen kompetenten Ansatz erfordert, besteht darin, die optimale Temperatur zu schaffen, deren Umsetzung keine Probleme bereitet, wenn Sie einen warmen Boden im Badezimmer verlegen möchten.

Inhalt

  • Alte „Wurzeln“ warmer Böden
  • Sorten von Fußbodenheizungen
  • Wasserheizung
  • Elektrische Fußbodenheizung
  • Film (Infrarot) Option

 

  • Wir installieren Fußbodenheizung im Badezimmer
    • Installation einer elektrischen Fußbodenheizung
    • Installation eines Infrarotbodens
    • Installation eines Wassersystems für Fußbodenheizung
    •  

      Denken Sie, dass das System „warmer Boden“ eine Kuriosität des heutigen Jahrhunderts ist? Aber nein. Diese Heiztechnik wurzelt in der fernen Vergangenheit..

      Alte „Wurzeln“ warmer Böden

      Wer hätte gedacht, dass der warme Boden schon im alten Rom genutzt wurde. Natürlich war die Technologie nicht so perfekt wie heute, aber das Prinzip der Heizung der römischen Bäder war nicht anders. Der Rauch des Ofens, der durch spezielle Kanäle unter dem Boden strömte, trug zur schnellen Erwärmung des Raumes bei. Mit dem Aufkommen der Wasser- (Dampf-) Erwärmung hat dieses Prinzip, das Wärme transportiert, nicht an Relevanz verloren. Warme Böden, die mit Wasser beheizt werden, werden heute aktiv genutzt.

      Sorten von Fußbodenheizungen

      Haben Sie sich entschieden, einen warmen Boden im Badezimmer einzurichten? Perfekte Lösung! Es bleibt nur die Art der Beschichtung zu wählen, da sie sich als unterschiedlich herausstellt.

      Wasserheizung

      Der wasserbeheizte Boden im Badezimmer besteht aus Kunststoffrohren, durch die Wasser zirkuliert. Mit dem Thermostat können Sie die Temperatur je nach Stimmung und Vorlieben einstellen. Zu den Vorteilen dieses Geschlechts zählen niedrige Kosten, das Fehlen schädlicher elektromagnetischer Strahlung und die Fähigkeit, erheblich Strom zu sparen.

      Die Nachteile sind eine schwierige Installation, die sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen erfordert.

      Wasserboden

      Wasserboden

      Elektrische Fußbodenheizung

      Sehr beliebt aufgrund seiner einfachen Installation, die Sie selbst durchführen können. Der Boden besteht aus unter dem Estrich verlegten Kabeln und einem Temperaturisolator. Die elektrische Fußbodenheizung im Bad wird direkt unter die Fliesen gelegt.

      Elektrischer Boden

      Elektrischer Boden

      Es ist wichtig! Elektrische Fußbodenheizung wird in der Regel nicht großflächig montiert, weil konzipiert für kleine Räume.

      Von den Minuspunkten ist die elektromagnetische Strahlung und der hohe Energieverbrauch (insbesondere im Winter) hervorzuheben..

      Film (Infrarot) Option

      In letzter Zeit ist diese Art der Fußbodenheizung sehr beliebt geworden. Es ist erlaubt, wärmeisolierten Infrarotboden in einem Badezimmer unter einer beliebigen Decke zu verlegen. Die Folie kann nicht nur zur Fußbodenheizung, sondern auch für andere Bereiche verwendet werden.

      Die Vorteile einer solchen Beschichtungsmasse. Der Estrich während der Installation wird nicht benötigt, was bedeutet, dass das Anheben des Bodens unbrauchbar ist. Die Streifen sind parallel geschaltet (im Gegensatz zum elektrischen Boden), d.h. Wenn ein Streifen außer Betrieb ist, ist das Badezimmer immer noch warm.

      Filmboden

      Filmboden

      Du musst wissen! Der komplette Satz des Filmbodens enthält einen Temperaturregler, einen Thermofilm mit elektrischer Verkabelung, einen Temperatursensor und eine Isolierung.

      Wir installieren Fußbodenheizung im Badezimmer

      Die Installation eines warmen Bodens erfolgt am besten während des Bauprozesses oder bei größeren Reparaturen. Dadurch muss der alte Boden nicht mehr abgebaut werden..

      Installation einer elektrischen Fußbodenheizung

      1. Auf dem Plan bestimmen wir die Position des Thermostat-, Sensor- und Kabelverbindungsbereichs. Wir setzen das Verlegeschema in den bestehenden Plan ein, wobei wir nicht vergessen, die Nennleistung des Systems zu berücksichtigen und die Anweisungen zu befolgen, die den Abstand zwischen den Streifen angeben. Wir berücksichtigen keine Sanitärgeräte, wie Ihre Heizung ist nicht in unseren Plänen enthalten.

      Es ist wichtig! Entsorgen Sie den Stromkreis nach der Installation nicht – in Zukunft kann er nützlich sein.

      2. Der nächste Schritt ist die Wärmedämmung. Wir legen die Isolierung auf die Basis. Achten Sie nicht auf die vorhandenen Unregelmäßigkeiten – daran ist nichts auszusetzen. Wenn die Isolierung keinen reflektierenden Film aufweist, muss sie mit Aluminiumfolie ergänzt werden.

      3. Kabelmanagement. Befestigen Sie das Kabel an einem Metallgitter, das nicht nur verhindert, dass es in der Wärmedämmung ertrinkt, sondern auch der Struktur Festigkeit verleiht. Denken Sie daran, Sie können keine Reihen kreuzen! Befestigen Sie nach Überprüfung des Kabelwiderstands die elektrischen und thermischen Teile so, dass die resultierende Verbindung so nah wie möglich am Thermostat liegt.

      Installation des elektrischen Bodens

      Installation des elektrischen Bodens

      Es ist wichtig! Der Abstand von der Verbindungszone zur Wand sollte 20 cm nicht überschreiten. Die Länge der Meldung zwischen Thermostat und Heizkabel sollte gleichmäßig sein.

      4. Der Regler wird in einer Höhe von 1 Meter über dem Boden gemäß dem Montage- und Installationsdiagramm installiert. Der Sensor befindet sich in der Röhre und befindet sich zwischen benachbarten Kabelreihen. Stellen Sie sicher, dass das Rohr mit dem Sensor höher ist als der Zementestrich, wenn Sie Zement einfüllen.

      5. Zement einfüllen. Überprüfen Sie erneut den Stecker, den Kabelwiderstand und die Unversehrtheit aller Komponenten. Wir verteilen den Zementmörtel gleichmäßig auf dem Boden und richten ihn entlang des Kabels aus.

      Es ist wichtig! Der Estrich darf keine Hohlräume aufweisen. Dies kann zu Überhitzung, geringerer Wärmeableitung und Systemausfall führen..

      Die Dicke des Estrichs sollte ca. 5 cm betragen. Wir prüfen die Unversehrtheit des Kabels mit einem Tester. Wenn keine Mängel festgestellt werden, lassen wir den Betonestrich erstarren.

      Fliesenverlegung - Endphase

      Fliesenverlegung – Endphase

      Sie können das System erst nach 30 Tagen einschalten. Andernfalls kann es zu einer Verletzung der Kabelintegrität und zur Bildung von Rissen im Estrich kommen.

      Installation eines Infrarotbodens

      Die Verlegung eines Bodens aus Filmelementen ist nicht besonders schwierig. Alles ist sehr einfach..

      1. Demontage des alten Fußbodens.

      2. Stapeln der richtigen Menge an thermischen Komponenten. Sensor- und Temperaturregelungsanschluss.

      3. Überprüfen Sie den Zustand des Systems.

      4. Isolierung der thermischen Elemente mit einer Schutzfolie (Trockenmontage) oder einem Zementestrich (Nassmontage).

      Installation eines Wassersystems für Fußbodenheizung

      Die Installation eines Wasserbodens unterscheidet sich nicht wesentlich von der Installation eines elektrischen Bodens.

      1. Wenn zuvor keine Polypropylen-Steigleitungen für heißes Wasser installiert wurden, beginnt der Prozess damit.

      2. Rohrleitungslayout.

      3. Verlegen Sie eine zuverlässige Abdichtung. Wir überlappen überlappende Streifen aus wasserdichtem Material mit einem Lötkolben oder einer Blaspistole.

      4. Gießen Sie einen rauen (ersten) Estrich aus einer Mischung aus Zement und Blähton. Die Ebene sollte ca. 7 cm unter der endgültigen Ebene liegen.

      Installation des Wasserbodens

      Installation des Wasserbodens

      Es ist wichtig! Machen Sie der Einfachheit halber eine vorläufige Markierung an der Wand und verwenden Sie die Ebene, um sie um den Umfang herum zu übertragen.

      Achten Sie nicht auf kleine Unregelmäßigkeiten. Befeuchten Sie den Estrich mehrere Tage lang mit Wasser, damit er nicht reißt..

      5. Folienauftrag. Die Verbindungen müssen mit einem speziellen Aluminiumband verklebt werden.

      6. Installation eines Wasserbodens. Wir befestigen das Polypropylenrohr gemäß Plan am Estrich. Der Abstand zwischen den Rohrteilen beträgt mindestens 15 cm. Wir verbinden das gekrümmte System über das Steuerventil mit den Vor- und Rücklaufsteigleitungen. Lassen Sie den Boden abkühlen.

      7. Füllen Sie den zweiten Estrich (die Lösung ist dieselbe). Hierbei ist darauf zu achten, dass die Oberfläche möglichst flach ist.

      Jetzt, da Sie wissen, was Fußbodenheizung ist und wie Sie mit Ihren eigenen Händen eine Fußbodenheizung im Badezimmer installieren, entsteht eine angenehme Atmosphäre im Haus.

      logo

      Leave a Comment